Gesellschaft

poetischer

Film

 

 

 

Irma Blumstock

"SAY MY NAME"

 

 

 

 

 

4K, 12 min, 2018

 

 

 

 

Gefangen in den Geschichten, fällt es schwer sich von den Bildern zu lösen und eigene zu erleben. „Say my name“ formt aus dem Wechsel einer subjektiven Kamerabewegung durch den Wald und dem Blick auf eine Schauspielerin, fänt es ein. die wir zu zu begleiten scheinen. In ihrer Erzählung vermischt sie Geschichten und verschiedene Rollen, mit ihrer Identität, sodass offen bleibt wo die Grenze zwischen ihr und den von ihr gespielten Parts zu ziehen ist.

 

 

 

<>

 

 

 

Credits

von Irma Blumstock

mit Susan Ploetz

Kamera  Andrzej Steinbach

Sound Benedict Reinhold

 

 

Realisiert mit Unterstützung des Gouvernement du Grand-Duché de Luxembourg, Ministère de la Culture.

 

 

Über

Projekte

Kontakt